Hilfe bei der Anbieterwahl | Weiterbildung.net
« zur Startseite

Kriterien bei der Anbieterwahl

Anbieter der Weiterbildung - Top oder Flop?

Je mehr Informationen ein Anbieter liefert, desto seriöser ist er. Denn: Gute Anbieter haben nichts zu verbergen und können von ihrer Offenheit nur profitieren. Welche Informationen übder den Anbieter sind aber wirklich aufschlussreich? 

Weiterbildung, Anbieter Wahl, Kriterien

Das Angebot an Kursen, Schulungen und Seminaren zur Weiterbildung wächst ständig, doch die Qualität ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Ebensoviel Zeit wie für die Suche nach einer passenden Weiterbildung, sollte man sich deshalb für die Wahl vom Anbieter der Weiterbildung nehmen. Eine gute Möglichkeit sind Informationsveranstaltungen, um sich einen Eindruck von den Anbietern zu verschaffen, die in die nähere Auswahl kommen. Schnupperkurse oder Tage der offenen Tür bieten Gelegenheit, sich mit Lehrkräften und Kursteilnehmern der Anbieter zu unterhalten und direkte Fragen an den Anbieter zur Weiterbildung zu stellen.

Anbieter und Struktur der Weiterbildung

Werden Ziele und Dauer der Weiterbildung beim Anbieter klar benannt? Werden methodische Konzepte vom Anbieter genau erläutert? Was den Aufbau und die Struktur der Weitebildung betrifft, ist von Anbieter-Seite größte Offenheit gefragt. Anbieter, die bereitwillig über ihr Unterrichtskonzept Auskunft geben, sind zunächst einmal vertrauenswürdig. Dann liegt es natürlich an den eigenen Vorlieben, für welche Lernmethoden, von welchem Anbieter der Weiterbildung man sich entscheidet.

Lehrkräfte der Weiterbildung

Ähnlich wie mit den Unterrichtsmethoden verhält es sich mit den Informationen über die Lehrkräfte. Über Anzahl sowie fachliche und didaktische Qualifikation des Personals, sollte der Anbieter in jedem Fall in seinem Internetauftritt oder in Broschüren informieren.

(Kopie 1)

| 1 | 2 | 3 | >> 

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Präsenzunterricht vs. Online Weiterbildung

    Wer für sich entschieden hat, als Berufstätiger zum Erwerb neuer beruflicher Qualifikationen eine Weiterbildung zu machen, hat häufig gleich zwei Möglichkeiten der Umsetzung: den klassischen Präsenzunterricht oder das moderne E-Learning. Beide Weiterbildungsformen haben Vor- und Nachteile.

  • Weiterbildung in der Elternzeit

    Viele Mütter sowie Väter nehmen sich eine Auszeit, wenn der Nachwuchs da ist. Die Elternzeit ermöglicht es, dass Elternteile bis zu drei Jahre zu Hause bleiben und dabei Elterngeld beziehen können. Doch nach dieser langen Zeit fällt der Wiedereinstieg in den Beruf häufig schwer.

  • Einführung einer Weiterbildungsprämie

    Das Bundeskabinett beschließt Reformen zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung insbesondere für Langzeitarbeitslose und gering qualifizierte Arbeitsnehmer. Dazu gehört die Einführung einer Weiterbildungsprämie bei erfolgreichem Abschluss einer Weiterbildung.

Weitere News im Archiv »