Seminar-Besuch im ‚Bildungsurlaub‘| Weiterbildung.net
« zur Startseite

Vollzeit vs. Teilzeit Teil 2

Seminar-Besuch im ‚Bildungsurlaub‘

Nicht vergessen werden sollte das staatliche Angebot, Bildungsurlaub für den Besuch von Seminaren zur Weiterbildung in Anspruch zu nehmen. Bei einem Bildungsurlaub handelt es sich um zusätzliche Urlaubstage, die für die Teilnahme an Weiterbildungs- maßnahmen oder für Bildungsreisen in Anspruch genommen werden können. Da Bildung Ländersache ist, entscheiden die Bundesländer separat über die Regelungen zum Bildungsurlaub. Hierfür ist entscheidend, in welchem Bundesland der Arbeitgeber des Seminar-Teilnehmers (nicht der Arbeitnehmer selbst) ansässig ist.

Grundsätzlich gibt es zahlreiche Anbieter und Seminare, die für die Inanspruch- nahme von Bildungsurlaub anerkannt sind. Welche genau, kann in entsprechenden Anerkennungsverzeichnissen der Länder eingesehen werden. So ließe sich trotz eigentlicher Vollzeit-Berufstätigkeit auch die Vollzeit-Weiterbildung realisieren.

(Kopie 1)

<< | 1 | 2 |Vollzeit vs. Teilzeit Teil 2

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Präsenzunterricht vs. Online Weiterbildung

    Wer für sich entschieden hat, als Berufstätiger zum Erwerb neuer beruflicher Qualifikationen eine Weiterbildung zu machen, hat häufig gleich zwei Möglichkeiten der Umsetzung: den klassischen Präsenzunterricht oder das moderne E-Learning. Beide Weiterbildungsformen haben Vor- und Nachteile.

  • Nutzerumfrage auf dem Portal wb-web für Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung

    Bis zum 6. Dezember 2017 haben Nutzer des Portals wb-web.de die Chance, bei einer Online-Umfrage mitzuteilen, wie ihnen das Portal gefällt, was Sie nützlich finden und wo Sie Möglichkeiten zur Optimierung sehen. Als Dank für die Beteiligung werden zwei Karten für das diesjährige DIE-Forum Weiterbildung in Siegburg verlost.

  • Weiterbildung in der Elternzeit

    Viele Mütter sowie Väter nehmen sich eine Auszeit, wenn der Nachwuchs da ist. Die Elternzeit ermöglicht es, dass Elternteile bis zu drei Jahre zu Hause bleiben und dabei Elterngeld beziehen können. Doch nach dieser langen Zeit fällt der Wiedereinstieg in den Beruf häufig schwer.

Weitere News im Archiv »