Weiterbildung im Ausland: Finanzierung | Weiterbildung.net
« zur Startseite

Weiterbildung im Ausland Teil 2

Der Proviant für die Reise in Weiterbildung: Finanzielle Förderung

Ein wichtiges Thema bei der Weiterbildung im Ausland ist die Frage nach der Finanzierung der ausländischen Bildung. Lebenshaltungskosten, An- und Abreise, Kosten für die Weiterbildung selbst und häufig weitere zusätzliche Ausgaben können eine Hürde beim Wunsch der grenzenlosen Weiterbildung darstellen.

Aber es gibt eine Reihe von Förder-, Stipendien- und Austauschprogrammen, die sowohl von Organisationen als auch von staatlichen Institutionen vergeben werden. Hinzu kommen Förderungsmöglichkeiten seitens der EU und von Stiftungen. Für die Inanspruchnahme dieser Förderungen müssen je nach Förderer unterschiedliche Bedingungen erfüllt werden.

Hilfe bei der Organisation der Reise

Neben der finanziellen Unterstützung bieten die verschiedenen Einrichtungen und staatlichen Stellen auch Hilfestellung, was die Organisation angeht. Das reicht von sprachlicher oder kultureller Vorbereitung bis zur Unterstützung beim Thema Verwaltung, Genehmigung oder Visum.

Mit dem Europass Weiterbildung im Ausland dokumentieren

Wer im EU-Ausland eine Weiterbildung plant, kann die dort erworbenen Kompetenzen und Qualifikationen im sogenannten Europass festhalten. Dieses Dokument ist europaweit anerkannt und zugelassen. Darin werden alle Lernaufenthalte in Europa dokumentiert.

Ob Weiterbildung, Praktikum, Sprachkurse oder Studium im Ausland – der Europass bietet jedem Auslandsaufenthalt ein Instrument, um die dabei gemachten Qualifikationen festzuhalten. Der Sprachenpass gehört auch zum Europass. Hier können international einheitliche Eintragungen zu den Sprachkenntnissen vorgenommen werden.

Durch übersetzte Lebensläufe und Zeugniserläuterungen schafft der Europass Transparenz für Unternehmen und auch für den Bewerber selbst.

<< | 1 | 2 | 

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Präsenzunterricht vs. Online Weiterbildung

    Wer für sich entschieden hat, als Berufstätiger zum Erwerb neuer beruflicher Qualifikationen eine Weiterbildung zu machen, hat häufig gleich zwei Möglichkeiten der Umsetzung: den klassischen Präsenzunterricht oder das moderne E-Learning. Beide Weiterbildungsformen haben Vor- und Nachteile.

  • Nutzerumfrage auf dem Portal wb-web für Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung

    Bis zum 6. Dezember 2017 haben Nutzer des Portals wb-web.de die Chance, bei einer Online-Umfrage mitzuteilen, wie ihnen das Portal gefällt, was Sie nützlich finden und wo Sie Möglichkeiten zur Optimierung sehen. Als Dank für die Beteiligung werden zwei Karten für das diesjährige DIE-Forum Weiterbildung in Siegburg verlost.

  • Weiterbildung in der Elternzeit

    Viele Mütter sowie Väter nehmen sich eine Auszeit, wenn der Nachwuchs da ist. Die Elternzeit ermöglicht es, dass Elternteile bis zu drei Jahre zu Hause bleiben und dabei Elterngeld beziehen können. Doch nach dieser langen Zeit fällt der Wiedereinstieg in den Beruf häufig schwer.

Weitere News im Archiv »