Höhere Bildungsprämie für die Weiterbildung: immer mehr nutzen sie
« zur Startseite

Höhere Bildungsprämie für die Weiterbildung: immer mehr nutzen sie

Höhere Bildungsprämie für die Weiterbildung: immer mehr nutzen sie

 

In diesen Tagen wurde die zehntausendste Bildungsprämie ausgegeben, mit der die Bundesregierung die berufliche Weiterbildung unterstützt – in 2010 mit verbesserten Förderungsbedingungen und kräftig gestiegener Prämienhöhe.

Durchschnittlich 200 Bildungsprämien am Tag ist die erfreuliche Bilanz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und kann mit dieser Zahl eine Vervierfachung der bisher geleisteten Prämienzuschüsse  für Weiterbildung verzeichnen. Ein Grund für das gestiegene Interesse an Weiterbildung mit Bildungsprämie sind wohl die zum Jahr 2010 verbesserten Förderbedingungen.

Zu diesem Jahr wurde die Einkommensgrenze zur Berechtigung einer Bildungsprämie heraufgesetzt. Sie liegt nun bei einem zu versteuernden Jahreseinkommen von  25.600 Euro. Vor allem aber wurde die Bildungsprämie – von 154 Euro – auf mögliche 500 Euro erhöht. Auch hochwertigere Weiterbildungen können nun mit der Bildungsprämie gefördert und so bezahlbar gemacht werden.  

Grundsätzlich ist die Bildungsprämie ein staatlicher Zuschuss zur Weiterbildung. Angestellte als auch Selbstständige, die sich individuell weiterbilden möchten, können eine Weiterbildung  pro Jahr bis zur Hälfte der Kosten über die Bildungsprämie bezuschussen lassen. Zudem gibt es die Möglichkeit des sogenannten Weiterbildungssparens: die Arbeitnehmersparzulage erhält hier, wer sein Ansparvermögen für berufliche Weiterbildung einsetzt.


01.02.10

Suche nach Ort

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Schwerpunkt

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Weiterbildung des Monats

Ort: Hannover

Kursart: Seminar, 2-tägig

Schwerpunkt: Rhetorik

Termin: nach Absprache

Kosten: 670 € (inkl. Verpflegung)

Alle Details »